BESONDERHEITEN

Wir sind stets bemüht unseren Unterricht weiter zu entwickeln und auf die Bedürfnisse unserer Schüler*innen anzupassen. Aus diesem Grund haben wir eine schulautonome Stundentafel und dementsprechend einige Besonderheiten, über die wir berichten können.

 

MODI

Verknüpfung der Fächer

Biologie
Physik & Chemie
Geografie
Geschichte

Kreativtag

Verknüpfung der Fächer

Bildnerische Erziehung
Musikerziehung
Werkerziehung
Digitale Grundbildung

Inklusion

Wir lieben Vielfalt

Mehrstufenklassen
verschiedene Niveaus
unterschiedliche Lehrpläne
soziales Miteinander

MyKom

Unser offener Tag

freies Arbeiten
selbstorganisiert
eigenständig
jeden Mittwoch

 

Digitalisierung

Wir sind digital

Tablets
Chromebooks
Expert-Plus
Google

Lerntagebuch

Das Werkzeug!

Selbstorganisation
Aufgaben aufschreiben
Notizen
Kalender

Soziales Lernen

Gemeinsam sind wir stark

PM-A: eigenes Fach
PM-B: integrativ
Zusammenhalt
Gemeinschaft

Wahlpflichtfächer

Vielfältiges Angebot

Fit4Life
Open Stage
Zero Waste
Ab ins Beet

MODI – MODULE ODILIEN

50 Minuten Geschichte, 50 Minuten Physik, … Das ist nichts für uns. Wir verknüpfen die Fächer Biologie, Physik, Geschichte, Geografie und Chemie und somit auch die Themen. So ist es den Schüler*innen möglich, Zusammenhänge und Verknüpfungen zu schaffen.



Die Themen für die PM-A (5. und 6. Schulstufe) sind:

  • Europa hat viele Gesichter
  • Die Säulen der Menschheit
  • Die Eroberung der Lüfte
  • Vom Kleinen ins Große
  • Wasser
  • Unterwegs – wir erkunden die Welt
  • Alles in Bewegung
  • Der Mensch
  • Von Nord nach Süd
  • Mensch vs. Natur
  • Lebensraum Wald

Die Themen für die PM-B (7. und 8. Schulstufe) sind:

  • Ein neues Fach – Einführung in die Chemie
  • Veränderungen auf der ganzen Welt
  • Zeit der mächtigen Frauen und Männer
  • Zeit des Hasses und der Gewalt
  • Endlich Friede?
  • EU – Europäische Union
  • Ich und mein Körper
  • Politik geht mich auch was an
  • Luft, Land, Wasser
  • Ich lebe und arbeite in Österreich


Wir arbeiten mit differenzierten Arbeitsplänen und Arbeitsmaterialien, um Schüler*innen mit großer Begabung, aber auch mit Förderbedarf optimal fördern zu können.

KREATIVTAG

Der Kreativtag ist bei vielen Schüler*innen der beliebteste Schultag!

Freitags haben wir die Fächer Musik, Bildnerische Erziehung, Werken und Digitale Grundbildung zusammengefasst und haben somit fünf Stunden Zeit, um uns auzutoben.

Neue Techniken, verschiedene Materialien und kreative Ansätze beherrschen den Kreativtag. Das Erschaffen von Neuem, das sorgfältige Arbeiten und der Mut neue Dinge auszuprobieren haben einen großen Stellenwert.

Aber auch die Theorie darf nicht zu kurz kommen. An jedem Freitag betrachten wir ein Kunstwerk und besprechen eine*n Künstler*in. Hier lernen die Schüler*innen zu interpretieren, hinter das Wesentliche zu sehen und bauen ein enormes Allgemeinwissen in diesem Bereich auf.

Auch im musischen Bereich beschäftigen wir uns mit der Musiktheorie, betrachten verschiedene Künstler*innen aus allen Epochen und erschaffen auch hier selbst – mit Instrumenten und mit unserer Stimme.

Einen festen Platz hat an diesem Tag auch die Digitale Grundbildung. Unsere Schüler*innen bemerken, auf welch vielfältige Art und Weise sie mit Technik kreativ werden können. Sei es bei der Bildbearbeitung, beim Schneiden von Filmen oder beim Schreiben von eigenen Codes.

Am Ende des Tages steht jedenfalls fest: Auf unsere kreativen Leistungen können wir stolz sein!

INKLUSION

Die Vielfalt der Schüler*innen, die unsere Schule besuchen, ist groß. Da wir als PMO diese Heterogenität als einmalige Chance sehen von- und miteinander zu lernen, bieten wir durch unsere zwei Mehrstufenklassen den bestmöglichen Rahmen dazu. Dadurch ergeben sich viele Lernmöglichkeiten im sozialen Bereich: Akzeptanz, Wertschätzung und gewaltfreie Kommunikation stehen im Vordergrund.

Eines der drei Prinzipien unserer Schule besagt „Ich leiste mein Bestes!“ – jedes Kind, egal mit welchem Hintergrund, welcher Herkunft oder welcher Lehrplaneinstufung soll an unserer Schule die Chance bekommen, zu wachsen und über die eigenen Grenzen hinauszugehen.

MY KOM

Mittwoch ist MyKom Tag! Jeden Mittwoch dürfen unsere Schüler*innen offen arbeiten und ihr Lernen selbst organisieren. In den drei Hauptgegenständen Deutsch, Mathematik und Englisch sowie in MODI bekommen die Kinder Arbeitsaufträge, die dann großteils am MyKom Tag erledigt werden.

Die Schüler*innen sollen so selbst lernen, ihr Arbeitspensum selbst zu organisieren und herausfinden, in welcher Umgebung Arbeit gut gelingen kann. Vielleicht in der Flüsterzone? Oder doch lieber in der Partnerzone?

Wir Lehrer*innen stehen hier als Ansprechpersonen zur Verfügung und können in dieser Zeit gezielt auf die Fragen der Schüler*innen eingehen.

DIGITALISIERUNG

Digitale Medien und moderne Technologien sind bei uns nicht ausschließlich auf das Fach Digitale Grundbildung begrenzt. In allen Haupt- und Nebenfächern sind Elemente des Lehrplans für Digitale Grundbildung verankert und werden bewusst geübt. So arbeiten unsere Schüler*innen beispielsweise in Mathematik mit Excel und üben die Tabellenkalkulation oder diskutieren im Deutschunterricht über Datenschutz.

Mit der Nutzung von Google Classroom als Lernplattform geht einher, dass unsere Schüler*innen mittlerweile Profis im Google Universum sind und diverse Google-Tools (z.B. Gmail, Docs, Drive, Meet,…) problemlos einsetzen können. Alle Schüler*innen unserer Schule haben eine eigene Mail-Adresse mit der sie auf alle Google-Produkte Zugriff haben.

Unsere Schule bietet den Schüler*innen eine moderne Ausstattung an Hardware, die jederzeit und in allen Fächern eingesetzt und genutzt werden kann.

Natürlich sind wir Teil der Geräteinitiative des Bundes. Die Schüler*innen der 5. und 6. Schulstufe sind mit Android-Tablets ausgestattet!

Das regelmäßige Üben des 10-Finger Systems darf dabei nicht zu kurz kommen. Durch den Einsatz verschiedener Hardware Geräte (z.B. Chromebooks oder Windows-Laptops) ermöglichen wir den Schülern*innen in unterschiedliche Betriebssysteme hineinzuschnuppern.

Besonders wichtig ist es uns, immer wieder größere Projekte durchzuführen, bei denen die Kinder ihre eigenen Ideen verwirklichen und sich kreativ austoben können. Ein Beispiel dafür wäre das Vorstellungsvideo unserer Schule, welches im Rahmen der Zusammenarbeit mit unserer Partnerschule MS St. Marein entstanden ist.

LERNTAGEBUCH

Seit Bestehen unserer Schule bekommt jedes Kind zum Schulstart ein Lerntagebuch von uns. Das ist DAS Werkzeug zum selbstorganisierten Lernen! Die Schüler*innen haben die Möglichkeit sich darin alle Termine zu notieren, die Hausübungen aufzuschreiben und sich individuelle Leistungs- oder Herzziele zu setzen sowie diese dann zu evaluieren!

Das Lerntagebuch ist ein fixer Bestandteil des Unterrichts und kommt täglich mehrfach zum Einsatz!

Ein jährliches Highlight ist natürlich unser Zeichenwettbewerb. Hier entscheidet sich, welche Zeichnung im nächsten Schuljahr das Cover des Lerntagebuches zieren wird.

WAHLPFLICHTFÄCHER

Die Schüler*innen der PM-B haben die Möglichkeit sich einmal im Jahr für ein Wahlpflichtfach zu entscheiden.

2021/22

Ab ins Beet

Ein eigener Garten als Lernort? Hier bist du richtig!

Fit4Life

Verstehen, was gesundes Leben bedeutet.

2020/21

This is me

Endecke deine Persönlichkeit und lerne dich selbst besser kennen!

Geometrisch Zeichnen

Genauigkeit und Präzision werden hier geübt!

Zero Waste

Können wir dazu beitragen die Welt zu einem besseren Ort zu machen?

2019/20

Fit for Life

Erste Hilfe? Bankgeschäfte? Jugendschutz?
Hier lernst du alles, was du später im Leben brauchen wirst!

Open Stage – Wir machen Theater

Zeig dein schauspielerisches Talent, entdecke die Welt des Theaters!
Und blicke auch hinter die Bühne.

2018/19

American Lifestyle

Amerikanische Traditionen, Sportarten, Sehenswürdigkeiten, Stars usw. Lerne das Land der unbegrenzten Möglichkeiten besser kennen.

Zero Waste

Greta Thunberg! Fridays of Future! Plastic Ocean!
Können wir dazu beitragen die Welt zu einem besseren Ort zu machen?

Soziales Lernen

Im Sozialen Lernen beschäftigen wir uns mit uns selbst und unseren eigenen Potentialen und können somit die unserer Mitmenschen entdecken und wertschätzen.

Dafür setzen die Klassenlehrer*innen verschiedene Methoden ein und schaffen so regelmäßig intensive Stunden, die alle möglichen Lernfelder der Persönlichkeitsentwicklung bedienen.
Besonders in der Nachmittagsbetreuung, die vom Odilien-Institut organisiert ist, wird großer Wert auf das soziale Miteinander gelegt. Das gemeinsame Essen, die gemütliche Atmosphäre und die tollen Gespräche, die sich dadurch ergeben, fördern das soziale Miteinander und stärken die Gemeinschaft.

Gegenseitiger Respekt und Wertschätzung sind uns besonders wichtig und daher lautet auch das erste der drei Prinzipien unserer Schule „Ich respektiere mich, mein Gegenüber und die Umwelt“.